Djokovic, Wawrinka haben's eilig

Aufmacherbild
 

Djokovic und Wawrinka mit souveränen Auftaktsiegen

Aufmacherbild
 

Titelverteidiger Novak Djokovic startet mit einem souveränen Erfolg in das ATP-Tour-Finale in London.

Die Nummer eins der Welt fertigt US-Open-Sieger Marin Cilic (CRO) mit 6:1 und 6:1 ab.

Der Serbe benötigt für seinen ersten Sieg in Gruppe A gerade einmal 56 Minuten. Der 27-Jährige ist in allen Belangen überlegen, verwertet sechs seiner neun Breakbälle und stellt im Head-to-Head auf 11:0.

Auch Wawrinka siegt im Eiltempo

Das am Nachmittag ausgetragene erste Gruppenspiel zwischen Stanislas Wawrinka (SUI) und Tomas Berdych (CZE)  war ebenfalls eine klare Angelegenheit.

Der Schweizer benötigte zwei Minuten länger als Djokovic und fegte den Tschechen ebenfalls mit 6:1 und 6:1 vom Platz.

"Ich habe nicht damit gerechnet, so einfach zu gewinnen", zeigte sich der 29-Jährige nach seinem ersten Auftritt in der O2-Arena überrascht.

Zumal es zuletzt in Basel und Paris nicht nach Wunsch gelaufen ist. "Aber ich hatte hier eine tolle Vorbereitung und fühle mich wohl. Und wenn ich mich am Court wohl fühle, kann ich jeden schlagen", fügte der Australian-Open-Sieger hinzu.

"Mein schlechtestes Saison-Spiel"

Berdych war nach der Schlappe hingegen richtig geknickt. "Leider habe ich heute mein schlechtestes Saison-Spiel abgeliefert", so der 29-Jährige, der das fünfte Match in Serie gegen Wawrinka verlor.

"Ich kann nur weiterkämpfen und versuchen, im nächsten Match besseres Tennis zu bieten."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen