Thiem feiert ersten Sieg über Niederländer

Aufmacherbild
 

Dominic Thiem wird zum Auftakt des ATP-500-Turniers in Basel für seinen enormen Kampfgeist belohnt.

Der Niederösterreicher ringt am Montagabend Robin Haase nach einem 0:6-Verlust des ersten Satzes in Folge mit 7:6(5) und 7:5 nieder. Für den Weltranglisten-19. ist es der erste Sieg im dritten Duell mit dem Niederländer, der sich in der Schweiz durch die Qualifikation kämpfte.

Katastrophaler 1. Satz

Ein Doppelfehler bringt Haase gleich zu Beginn der Partie die erste Breakchance, die sich der zweifache Kitzbühel-Sieger nicht entgehen lässt. Mit einem Love-Game stellt Haase auf 2:0 und macht den Auftakt perfekt.

Auch in seinem zweiten Aufschlagspiel will es beim 22-jährigen Niederösterreicher nicht mit dem Service klappen. Das 0:3 ist die bittere Konsequenz.

In Folge lässt Thiem eine Chance zu verkürzen aus und muss im Gegenzug zum dritten Mal sein Service abgeben – 0:5. Nach lediglich 22 Minuten verwandelt Haase mit einem Ass seinen ersten Satzball.

Kampfgeist wird belohnt

Im zweiten Satz findet der Weltranglisten-19. besser ins Spiel und hält die Partie offen. Bis zum 6:6 lässt keiner der beiden Kontrahenten eine Breakchance zu.

Im Tiebreak erarbeitet sich Thiem eine 6:3-Führung und verwandelt seinen dritten Satzball zum 7:5.

In der Entscheidung serviert erstmals Haase vorne weg. Beim Stand von 2:2 hat Thiem seine zweite Breakchance in dieser Partie, kann sie allerdings erneut nicht nutzen.

Erster Sieg im dritten Duell

Als bei 5:5 alles nach Tiebreak riecht, kann Thiem seinen insgesamt dritten Breakball endlich nutzen. Nach knapp 1:50 Stunden verwandelt der Lichtenwörther seinen ersten Matchball zum hart erkämpften Premierensieg.

In den beiden vorangegangenen Begegnungen hatte Thiem 2014 in der ersten Runde der Erste Bank Open in Wien sowie in diesem Jahr im Davis Cup jeweils in drei Sätzen das Nachsehen.

Im Achtelfinale des mit 2,022 Mio. Euro dotierten Hartplatz-Turniers kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Sieger des Duells Richard Gasquet (FRA-5) gegen Jiri Vesely (CZE).

Auch Peya siegt

Alexander Peya und Bruno Soares gewinnen in der 1. Runde des Doppel-Bewerbs gegen Rohan Bopanna/Florin Mergea (IND/ROU) mit 4:6, 6:1 und 10-8.

Rafael Nadal hat in seinem Auftaktmatch gegen Lukas Rosol ebenfalls große Probleme.

Der als Nummer 3 gesetzte Spanier ringt den Tschechen nach 2:17 Stunden mit 1:6, 7:5 und 7:6(4) nieder.

 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen