Tow-In EM: Matissek surft souverän ins Finale

Aufmacherbild
 

Der Podersdorfer Max Matissek legte bei der dritten Qualifikationsrunde zwei sensationelle Moves hin und qualifiziert sich damit für das Finale der Chiemsee Tow-In Europameisterschaft.

Ebenfalls mit dabei ist der letztjährige Gewinner und Favorit, Steven Van Broeckhoven, der den besten Move des Abends lieferte.

Mit nur einem halben Punkt weniger als der Belgier qualifiziert sich als dritter Rider der Franzose Adrien Bosson.

Keine zusätzlichen Heats

Der Montag ging in Podersdorf beim Surf Worldcup eher gemütlich zu.

Am Vormittag konnte bei Sonnenschein noch entspannt das Beach Feeling genossen werden, während am Nachmittag der Wind etwas auffrischte.

Für weitere Heats des PWA Freestyle Worldcups hat es allerdings nicht gereicht.

Hauptaugenmerk wurde aus sportlicher Sicht daher auf den letzten Qualifikationsdurchgang der Tow-In Europameisterschaft gelegt.

Titelverteidiger ganz stark

Die Bedingungen waren durch den ablandigen Wind für die Rider eher schwierig, aber diese Herausforderung haben sie mit Bravour gemeistert.

Im ersten Durchgang konnte sich der Franzose Adrien Bosson mit einem Burner funnell und 48,5 Punkten auf den ersten Platz setzen.

Erst im zweiten Durchgang wurde er von Steven Van Broeckhoven um einen halben Punkt geschlagen.

Van Broeckhoven zeigte zwei sehr gute Moves und konnte sich in der zweiten Runde mit einem Air funnell into burner 49 Punkte holen und dadurch auch die höchste Wertung für den Durchgang.

Matissek zeigt Top-Leistung

Die Zuschauer waren außer sich als der Podersdorfer Max Matissek an den Start ging.

Begleitet von einer Welle an Begeisterung zeigte er zuerst einen Air funnell into funnell und konnte sich im zweiten Heat mit einem Trible funnell sogar noch verbessern.

Mit 47,5 von 60 möglichen Punkten qualifiziert er sich für das Finale und spielt damit in einer Liga mit den ganz große Windsurf-Stars.

Der Wiener erreichte die gleiche Punktezahl wie der 5-fache Weltmeister Gollito Estredo in der gestrigen Qualifikation.

Hohe Dichte im Finalfeld

Kiri Thode ist mit 44,5 Punkten der bestplatzierte Vierte und hat damit im Finale noch alle Chancen auf den Sieg.

Die höchste Punktezahl, die in allen Qualifikationsrunden erreicht wurde, schaffte Tonky Frans aus Bonaire gleich in der ersten Runde.

Mit 49,5 Punkten konnte er sich an die Spitze des gesamten Starterfeldes setzen. Steven Van Broeckhoven ist mit seinen 49 Punkten nach wie vor in einer großen Favoritenrolle für die Entscheidung.

Besonders auf sich aufmerksam gemacht haben auch die Franzosen: Julien Mas schaffte am Sonntag ebenfalls 49 Punkte, dicht gefolgt von Adrien Bosson, der sich 48,5 Punkte sichern konnte.

Gollito Estredo und Max Matissek teilen sich die fünftbeste Bewertung (47,5 Punkte) und werden ebenfalls ein Wörtchen um den Sieg mitreden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen