Aufmacherbild

"Menschen wollen die Natur genießen"

Salomon: Was verstehst du unter Trail Running?

Martin Mattle: Da zu laufen, wo die Straßen aufhören.

Salomon: Was macht für dich die Faszination Trail Running aus?

Mattle: Verschiedene Bodenverhältnisse bei jeder Witterung.

Salomon: Warum bevorzugst du Trail Running dem Asphaltlaufen?

Mattle: Gelenkschonend, abwechslungsreich, mehr Spaß

Salomon: Wie siehst du die Zukunft des Trail Running?

Mattle: Das Trail Running nimmt immer mehr zu, da viele Menschen Asphalt und Verkehr meiden wollen und mehr die Natur genießen.

Salomon: Wie hast du dich auf die Saison vorbereitet und wie sieht dein Training aus?

Mattle: Heeressport, Skitouren, Langlauf, Krafttraining, Bahntraining, Crosslauf, viel Grundlagenausdauer und Sprints

Salomon: Wie sehen deine Ziele für die bevorstehende Laufsaison aus?

Mattle: WM- und EM-Qualifikation, auf der Salomon Running Tour gut abschneiden

Salomon: Welches Rennen der Salomon Running Tour liegt dir am meisten?

Mattle: Großglockner Berglauf

Salomon: Wo liegt deine Lieblingslaufstrecke in Österreich?

Mattle: Mathon-Berglisee

Salomon: Welcher Salomon Schuh ist dein Favorit und warum?

Mattle: S-Lab - die Passform ist perfekt, gut gedämpft auch beim abwärtslaufen, guter Halt in felsigem Gelände

Salomon: Was waren deine größten Erfolge bisher?

Mattle: 13. Platz Berglauf WM Italien 2009
10. Platz Berglauf WM Slowenien 2010
1. Platz Ironrun Ischgl 2010+2011
16. Platz Großglockner Berglauf 2011
7. Platz Kitzbühelerhornlauf 2011
1. Platz Mutteralm Berglauf 2011
ÖM Junioren Berglauf
ÖM U23 Halbmarathon Wels

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»