Gilbert Favorit bei Amstel Gold

Aufmacherbild

Mit 4.000 Höhenmetern auf 34 Anstiegen und 251 km gibt das Amstel Gold Race am Ostersonntag den Startschuss für die Ardennen-Klassiker. Radprofi Philippe Gilbert (BMC), der das Rennen bereits 2010 sowie 2011 gewann und sich 2012 auf dem Schlussanstieg, dem Cauberg, zum Weltmeister kürte, gilt als Topfavorit. Zudem gewann der Belgier diese Woche den "Pfeil von Brabant". Roman Kreuziger (TCS) ist Titelverteidiger, für Österreich gehen Matthias Brändle und Stefan Denifl (beide IAM) an den Start.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen