Doppelschlag durch Matthews

Aufmacherbild
 

Michael Matthews ist großer Abräumer der dritten Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza. Der Australier in Diensten von Orica-GreenEdge entscheidet nicht nur das 179 km lange Teilstück von Saint-Amand-Montrond nach Saint-Pourcain-sur-Sioule im Sprint vor Davide Cimolai (Lampre) und Giacomo Nizzolo (Trek) für sich, sondern übernimmt auch die Gesamtführung von Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick Step). Georg Preidler (Giant) und Riccardo Zoidl (Trek) kommen zeitgleich mit Matthews ins Ziel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen