Eisel kämpft um Tour de France

Aufmacherbild

Nach der Nicht-Nominierung für das Criterium du Dauphine kämpft Bernhard Eisel ab Samstag in der Schweiz um seinen Platz im Tour de France-Aufgebot von Team Sky. "Eigentlich ist es egal was ich fahre - hinhalten muss ich überall", so der Steirer gegenüber LAOLA1. Sorgen, dass er bei der 100. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt nur Zuschauer ist, hat er nicht. "Das Team weiß, was ich kann. Meine Chance für die zehnte Teilnahme lebt weiter", stellt Eisel, der im erweiterten Tour-Kader ist, klar.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen