Froome gewinnt Sekunden-Krimi

Aufmacherbild

Chris Froome gewinnt zum zweiten Mal nach 2013 das Criterium du Dauphine. Der britische Sky-Profi holt sich den zweiten Etappensieg in Folge und fängt damit Tejay van Garderen (BMC Racing) auf der Schlussetappe (St. Gervais Mont Blanc - Modane Valfrejus) noch ab. Der US-Amerikaner wird Etappen-Vierter und verpasst am Ende um zehn Sekunden den Gesamtsieg. Die Top-3 im Kampf um das Gelbe Trikot komplettiert Rui Costa (Lampre), der hinter Simon Yates (Orica-GreenEdge) Tages-Dritter wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen