Wiggins demontiert Konkurrenz

Aufmacherbild

Mit einer Machtdemonstration untermauert Bradley Wiggins (SKY) seine Sieg-Ambitionen beim Criterium du Dauphine. Der Brite entscheidet das 53,5 km lange Einzelzeitfahren von Villie-Morgon nach Bourg-en-Bresse eindrucksvoll für sich und verweist die Zeitfahr-Spezialisten Tony Martin (OPQ/Weltmeister) und Michael Rogers (SKY/Ex-Weltmeister) um 34 bzw. 71 Sekunden auf die weiteren Plätze. Stefan Denifl (VCD) landet auf Rang 114. Gesamt führt Wiggins 38 Sekunden vor Martin.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen