Evans-Angriff führt zum Erfolg

Aufmacherbild
 

Ein überraschender Angriff bringt Cadel Evans (BMC) den Sieg auf der ersten Etappe beim Criterium du Dauphine. Der Tour-Sieger lanciert auf eine späte Attacke und setzt sich nach 187 Kilometern von Seyssins nach Saint Vallier knapp vor Jerome Coppel (SAU) und Andrey Kashechkin (AST) durch. Stefan Denifl (VCD) rollt vier Sekunden dahinter mit dem Hauptfeld ins Ziel. Da Prolog-Sieger Luke Durbridge (OGE) 27 Sekunden einbüßt, übernimmt Vorjahres-Sieger Bradley Wiggins (SKY) die Gesamtführung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen