Cancellara zweimal gestürzt

Aufmacherbild
 

Unglücklicher könnte die Vorbereitung für Fabian Cancellara im Hinblick auf das am Sonntag stattfindende Eintagesrennen Paris-Roubaix kaum verlaufen. Nachdem der Schweizer, in der "Hölle des Nordens" 2006 und 2010 siegreich, bereits beim Scheldeprijs gestürzt war, erleidet ihn dasselbe Schicksal auch bei der Streckenbesichtigung des Klassikers in Nordfrankreich. Laut "La Voix du Nord" kommt Cancellara, der als absoluter Topfavorit ins Rennen geht, allerdings ohne gröbere Verletzungen davon.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen