Ardennen-Klassiker an Kreuziger

Aufmacherbild

Mit einer taktischen Meisterleistung sichert sich Roman Kreuziger den Sieg beim Amstel Gold Race. Sieben Kilometer vor dem Ziel schüttelt der Tscheche seine Fluchtgefährten ab und kommt nach 6:35:21 Stunden und 251 km im niederländischen Valkenburg an. 22 Sekunden hinter dem Saxo-Tinkoff-Fahrer reihen sich Alejandro Valverde (MOV) und Simon Gerrans (OGE), die den Sprint der Fluchtgruppe mitsamt Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) gewinnen, auf den Plätzen zwei und drei ein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen