Iglinskiy in Lüttich siegreich

Aufmacherbild

Maxim Iglinskiy entscheidet die 98. Austragung des Rad-Monuments Lüttich-Bastogne-Lüttich für sich. Der Kasache aus dem Astana-Rennstall feiert ein unglaubliches Comeback und fängt Vincenzo Nibali (LIQ), der lange wie der sichere Sieger aussieht, auf dem Schlusskilometer der "Doyenne" noch ab. Nibali rettet mit 21 sec Rückstand Rang zwei ins Ziel, im Sprint um Platz drei setzt sich Enrico Gasparotto (AST/+36 sec) durch. Georg Preidler (TT1) hat mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen