"Aussie" schlägt in San Remo zu

Aufmacherbild
 

Zweiter Australischer Sieg in Folge bei der "Primavera"

Aufmacherbild
 

Simons Gerrans gewinnt die 103. Auflage des Rad-Klassiker Mailand - San Remo.

Der Australier vom Team GreenEdge sprintet nach 298 km vor Fabian Cancellara (RSN) und Vincenzo Nibali (LIQ) zum Sieg.

Das Trio setzt sich rund sechs Kilometer vor dem Ziel am Anstieg zum Poggio ab und rettet sich gerade noch drei Sekunden vor dem heranstürmenden Hauptfeld angeführt von Peter Sagan (LIQ) ins Ziel.

Gilbert und Boonen stürzen

In einem hektischen Rennen müssen enige Favoriten aus unterschiedlichen Gründen vorzeitig abreißen lassen. So kommt Philippe Gilbert (BMC) ca. 25 km vor dem Ziel zum Sturz. Auch Tom Boonen (OPQ) erwischt es, allerdings erst in der Schlussphase.

Top-Sprinter Mark Cavendish (SKY) fährt schon relativ früh hinterher, weil er an einem Anstieg den Anschluss verliert. Mit ihm steigt auch Edelhelfer Bernhard Eisel frühzeitig vom Rad. Georg Preidler (TT1) wird mit über 20 Minuten Rückstand 137.

Gerrans sorgt für den zweiten australischen Sieg in Folge bei der "Primavera" (italienisch für "Fahrt in den Frühling"). Im Vorjahr war Matthew Goss erfolgreich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen