Favoritensieg für Omega Pharma-Quickstep

Aufmacherbild

Das belgische Team Omega Pharma-Quick Step hat sich am Sonntag den WM-Titel im neu geschaffenen Mannschaftszeitfahren für Profirennställe gesichert.

Die Equipe um den deutschen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin setzte sich in Valkenburg in den Niederlanden drei Sekunden vor dem US-Team BMC sowie 47 Sekunden vor dem australischen Rennstall Orica durch.

Schnitt von 50,5 km/h

Martin und seine Teamkollegen Sylvain Chavanel (FRA), Peter Velits (SVK), Niki Terpstra (NED), Tom Boonen und Kristof Vandewalle (beide BEL) benötigten für die 53,2 km lange Strecke 1:03:17 Stunden, das entspricht einem Schnitt von 50,5 km/h.

Bei den Damen triumphierte das deutsche Team Specialized-Lululemon mit Trixi Worrack, Ina-Yoko Teutenberg und Charlotte Becker.

Erstmals seit 1994

Zuletzt hatte es 1994 bei der WM ein Teamzeitfahren gegeben. Damals waren aber noch Nationalteams am Start. Bei der Wiederbelebung entschloss sich der Radsport-Weltverband (UCI) zu den Profiteams, die auch während der Saison gemeinsam fahren.

Bei den Titelkämpfen in den Niederlanden geht es in den nächsten Tagen mit den Einzelzeitfahren weiter - am Montag U23, am Dienstag jenes der Damen und am Mittwoch jenes der Herren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen