Historisches WM-Gold für den ÖRV

Aufmacherbild

Österreichs Rad-Junioren schreiben bei der Weltmeisterschaft in Richmond (Virginia) in Person von Felix Gall für Geschichte. Der 17-Jährige gewinnt überraschend das 129,8 Kilometer lange Rennen, in dem er im Zwei-Mann-Zielsprint gegen den Franzosen Clement Betouigt-Suire die Oberhand behält. Bronze geht an den Dänen Rasmus Pedersen. Gall sorgt damit für eine Premiere, denn nie zuvor in der Historie von Straßen-Rad-Weltmeisterschaften gewann Österreich eine Goldmedaille.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen