Wiggins holt Zeitfahr-WM-Titel

Aufmacherbild
 

Bradley Wiggins holt sich bei den Titelkämpfen in Ponferrada zum ersten Mal den WM-Titel im Einzelzeitfahren. Der Brite legt die 47,1 km in 56:25 Minuten zurück und landet damit 26 Sekunden vor Tony Martin. Der Deutsche muss sich damit nach zuletzt drei Goldmedaillen in Folge mit Silber zufrieden geben. Tom Domoulin sichert sich mit 40 Sekunden Rückstand Bronze. Riccardo Zoidl wird als bester Österreicher 27. (+3:16 Min.), Matthias Brändle fällt nach starkem Start auf Rang 35 (+3:40) zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen