Denifl startet trotz Verletzung

Aufmacherbild

Stefan Denifl nimmt das WM-Straßenrennen in Kopenhagen am Sonntag trotz seiner Ellbogenverletzung in Angriff. Nach einem Arztbesuch bestätigt der Tiroler: "Zum Glück ist der Ellbogen nicht entzündet. Ich werde fahren!" Der Leopard-Trek-Profi war am vergangenen Sonntag beim Grand Prix dIsbergues schwer gestürzt, woraufhin sein WM-Start infrage stand. Im Straßenrennen über 266 Kilometer peilen er und seine ÖRV-Mitstreiter Thomas Rohregger und Bernhard Eisel einen Top-10-Platz an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen