Enttäuschung bei Haller nach WM

Aufmacherbild

Trotz seiner starken Leistung im WM-Straßenrennen in Richmond überwiegt bei Marco Haller nach Rang 26 die Enttäuschung. "Ich habe mich eineinhalb Monate auf dieses Rennen vorbereitet und ich wollte auch meiner Kathusha-Mannschaft zeigen, dass ich es drauf habe", so der 24-Jährige, der 12 Sekunden nach Neo-Weltmeister Peter Sagan ins Ziel kommt. "Trotzdem, der angepeilte Top-Ten-Platz ist sich nicht ausgegangen. Am Ende zählt das Ergebnis", ist er trotz "exzellenter Beine" unzufrieden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen