Longo verzichtet auf die WM

Aufmacherbild

Die Straßen-Radweltmeisterschaft in Kopenhagen wird ohne Jeannie Longo über die Bühne gehen. Wie am Mittwoch bekannt wird, verzichtet die französische Rad-Legende auf eine Teilnahme. Sie sei "sehr betroffen über die ungerechten Anklagen" gegen ihre Person, richtete ihr Anwalt aus. Der 52-Jährigen wird vorgeworfen, mehrfach gegen die Kontrollmeldepflicht verstoßen zu haben. Ihr Ehemann wurde überdies mit dem Vorwurf des Handels mit Erythropoetin konfrontiert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen