Innsbruck hofft auf Rad-WM 2018

Aufmacherbild

Die Rad-Weltmeisterschaft in Richmond (USA) nimmt dieser Tage an Fahrt auf, auch für Innsbruck ist sie von großer Bedeutung. Nächste Woche trifft der Weltverband (UCI) die Entscheidung, ob die Landeshauptstadt Ausrichter der Titelkämpfe 2018 wird. "Die UCI hätte die WM 2018 gerne in Europa, in einem Kernland auf einer schweren Strecke. Da haben wir die besten Karten", erklärt Thomas Pupp, Landespolitiker und eine der treibenden Kräfte hinter der heimischen Bewerbung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen