Sagan beendet Durststrecke

Aufmacherbild
 

Sagan sprintet in Malaga zum Sieg

Aufmacherbild
 

Der Slowake Peter Sagan hat die erste Sprintentscheidung der diesjährigen Vuelta a Espana für sich entschieden.

Der 25-Jährige vom Team Tinkoff-Saxo setzte sich auf der dritten Etappe am Montag auf dem Weg von Mijas nach Malaga im Massensprint vor dem Franzosen Nacer Bouhanni und John Degenkolb aus Deutschland durch.

Der Österreicher Riccardo Zoidl (Trek) kam als 114. mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Chaves bleibt in Rot

Für Sagan war es der erste Etappensieg bei einer großen Landesrundfahrt seit 2013, der insgesamt vierte bei der Spanien-Rundfahrt.

Das Spitzenfeld der Gesamtwertung blieb unverändert, der Kolumbianer Esteban Chaves vom Team Orica-GreenEdge trägt weiterhin das Rote Trikot des Führenden.

Cancellara ist raus

Der Schweizer-Radstar Fabian Cancellara, der sich nach zahlreichen Verletzungen wieder heran kämpfen wollte, gab auf.

Die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt führt am Dienstag über 213,6 Kilometer von Estepona nach Vejer de la Frontera.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen