Froome holt auf, Hesjedal siegt

Aufmacherbild
 

Hesjedal triumphiert, Froome holt auf, Valverde verliert

Aufmacherbild
 

Alberto Contador hat seine Führung in der Vuelta a Espana bei einer weiteren Bergankunft am Samstag souverän behauptet.

Der Spanier baute auf dem 14. Abschnitt von Santander nach La Camperona (200 km) seinen Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Landsmann Alejandro Valverde auf 42 Sekunden aus.

Der Brite Chris Froome machte hingegen einige Sekunden gut und ist neuer Dritter (1:13 zurück).

Sieg für Hesjedal

Den Tagessieg in 1.600 m Höhe sicherte sich der Kanadier Ryder Hesjedal.

Der 33-jährige Ex-Giro-Sieger fing im extrem steilen Finish rund 200 m vor dem Ende den Schweizer Oliver Zaugg ab und feierte seinen insgesamt zweiten Erfolg bei der Spanien-Rundfahrt.

Neun von ursprünglich 23 Ausreißern erreichten vor der von Froome angeführten Gruppe der Gesamt-Besten das Ziel.

Valverde zu früh dran

Sky-Profi Froome schien im acht Kilometer langen Schlussanstieg schon abgeschlagen, kam aber wieder heran und belegte den zehnten Etappenrang vor Joaquim Rodriguez (ESP) und Contador.

Valverde bezahlte hingegen für eine zu früh lancierte Attacke, nach einem Konter von Contador vermochte er das Tempo nicht zu halten. Er büßte 22 Sekunden auf Contador ein.

Am Sonntag (Lagos de Covadonga) und Montag folgen weitere Bergankünfte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen