Quintana-Team gewinnt Auftakt

Aufmacherbild
 

Gute Ausgangsposition für Quintana und Valverde

Aufmacherbild
 

Das Radsport-Team Movistar um Alejandro Valverde und Nairo Quintana hat die Auftakt-Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Die spanische Equipe entschied am Samstag das Mannschaftszeitfahren über 12,6 Kilometer im andalusischen Jerez de la Frontera und geht mit Jonathan Castroviejo im Roten Trikot des Gesamtführenden auf die 2. Etappe am Sonntag.

Krizek-Team mit Rang zwei

Das vom slowakischen Sprintstar Peter Sagan angeführten Cannondale-Team, für das auch der Wiener Matthias Krizek fährt, wurde mit sechs Sekunden Rückstand Zweiter.

Krizek ist in der Gesamtwertung mit 38 Sekunden Rückstand 112.

Große Rückstände

Viele für die Gesamtwertung hoch gehandelte Fahrer handelten sich bereits teils spürbare Rückstände ein.

Der Spanier Alberto Contador (45.) verlor 19 Sekunden auf die Spitze, Team Sky um den Tour-de-France-Sieger von 2013, Christopher Froome (72.), lag auf dem anspruchsvollen Kurs in der Altstadt von Jerez schon 27 Sekunden zurück.

Katjuscha mit Joaquim Rodriguez (109.) büßte sogar 38 Sekunden ein.

Trek mit Sturz bei Besichtigung

Das Team Trek mit dem Schweizer Zeitfahr-Spezialisten Fabian Cancellara (20.) fuhr neun Sekunden am Sieg vorbei.

Das war vielleicht eine Folge des Sturzes bei der Streckenbesichtigung am Morgen, von dem alle neun Fahrer betroffen waren.

Die Vuelta 2014 endet am 14. September in Santiago de Compostela.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen