Valverde: Sieg und Rot

Aufmacherbild
 

Valverde: Rotes Trikot nach Etappensieg

Aufmacherbild
 

Der Spanier Alejandro Valverde hat sich beim ersten spektakulären Schlagabtausch der diesjährigen Vuelta das Rote Trikot geschnappt.

Der Radprofi vom Team Movistar gewann die 3. Etappe der Spanien-Radrundfahrt 2012 vor seinem Landsmann Joaquim Rodriguez und löste Jonathan Castroviejo an der Spitze der Gesamtwertung ab.

Hinter Valverde - der erst im Jänner aus einer zweijährigen Dopingsperre zurückgekehrt war - und Rodriguez spurteten die Top-Favoriten Christopher Froome und der zweite Doping-Rückkehrer Alberto Contador auf die Plätze.

Spannender Schlussanstieg

Valverde führt nun 18 Sekunden vor seinem Teamkollegen Benat Inxausti. Dahinter folgen Rodriguez (+19 Sekunden), Froome (+20) und Contador (+24). Letzterer hatte das Finish der 155,3 Kilometer lange Etappe von Faustino V nach Eibar eröffnet.

Beim 5,5 Kilometer langen Schlussanstieg auf den Alto de Arrate ging der Madrilene vom Team Saxobank immer wieder aus dem Sattel, konnte die ärgsten Rivalen um den Tour-Zweiten Froome aber nicht abschütteln.

Insgesamt sechs Attacken von Contador wurden immer wieder pariert.

Contador erwartet harten Kampf

"Ich glaube nicht, dass die Unterschiede zwischen den Favoriten groß sein werden", hatte der Vuelta-Champion von 2008 schon vor dem Teilstück im Baskenland vorausgesagt.

Neun Kilometer vor dem Ziel hatte das unter anderem von Tony Martin angeführte Hauptfeld eine achtköpfige Fluchtgruppe gestellt.

Unter den Ausreißern war auch Philippe Gilbert aus Belgien, der nach einem hervorragenden Jahr 2011 in dieser Saison bisher völlig enttäuschte - und weiterhin auf seinen ersten Sieg 2012 wartet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen