Valverde gewinnt Bergankunft in Andorra

Aufmacherbild
 

Alejandro Valverde hat am Samstag die achte Etappe der Vuelta a Espana gewonnen.

Der Spanier gewann die "Klettertour" nach Andorra indem er auf dem Collada de la Gallina den Sprint der Spitzengruppe vor seinen Landsleuten Joaquim Rodriguez und Alberto Contador gewann.

Rodriguez verteidigte damit seine Gesamtführung erfolgreich. Er hat nun 33 Sekunden Vorsprung auf den Briten Christopher Froome. Contador liegt 40 Sekunden hinter dem Roten Trikot.

Contador-Attacke kurz vor dem Ziel

Die Etappe über 174,7 Kilometer wurde auf dem 7,2 Kilometer langen Schlussanstieg entschieden.

Hier attackierte der ehemalige Tour-de-France-Sieger Contador, der nach einer Doping-Sperre seine erste große Landesrundfahrt bestreitet.

Doch die Aktion verpuffte, Rodriguez und Valverde kamen noch einmal an den Saxo-Bank-Profi heran. Nur Froome verlor auf den letzten hundert Metern 15 Sekunden.

Am Sonntag geht es von Andorra nach Barcelona über 196,3 Kilometer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen