Taaramäe siegt, Wiggins behauptet Rot

Aufmacherbild

Der Este Rein Taaramäe vom Team Cofidis hat am Samstag die 14. Etappe der Spanien-Rad-Rundfahrt gewonnen.

Der Brite Bradley Wiggins führt auch nach dem 175,8 Kilometer langen Teilstück der Vuelta von Astorga nach La Farrapona/Lagos de Somiedo die Gesamtwertung an.

Mit dem Italiener Vincenzo Nibali und dem Schweden Fredrik Kessiakoff büßten zwei Favoriten auf dem 16,8 Kilometer langen Schlussanstieg viel Zeit ein.

Rohregger 23.

Auf dem Anstieg, der Steigungen von bis zu zehn Prozent aufwies, kam Vorjahressieger Nibali 2:05 Minuten hinter dem Sieger ins Ziel.

Kessiakoff musste einen Rückstand von 1:58 Minuten hinnehmen. Zwischen diesem Top-Duo kam der Tiroler Thomas Rohregger mit 2:02 Minuten Rückstand als Etappen-23. ins Ziel, der Vorarlberger Matthias Brändle riss gleich 24:03 Minuten Verspätung auf.

Wiggins führt nun in der Gesamtwertung sieben Sekunden vor seinem Teamkollegen und Landsmann Chris Froome. Am Sonntag steht erneut eine schwere Bergetappe auf dem Programm, von Aviles geht es über 142,2 Kilometer nach Alto de L'Angliru.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen