Peinlichkeit zum Vuelta-Start

Aufmacherbild

Die Organisatoren der Vuelta a Espana (ab 22.August) machen sich schon vor Rennbeginn lächerlich. Die Veranstalter geben bekannt, dass das Auftakt-Teamzeitfahren am Samstag neutralisiert wird und die Zeiten daher nicht für die Gesamtwertung zählen. Ein Etappensieger wird dennoch ermittelt. Grund für die Entscheidung ist die katastrophale Beschaffenheit des Untergrunds. Zahlreiche Fahrer waren schockiert, als sie sahen, dass sie teilweise auf Sand fahren müssen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen