Vuelta: Dumoulin bricht ein

Aufmacherbild
 

Dramatisch geht die 20. Etappe der Vuelta a Espana zu Ende. Leader Tom Dumoulin gibt auf der letzten Bergetappe den möglichen Gesamtsieg aus der Hand und bricht ein. Der Giant-Alpecin-Profi verliert mehr als sieben Minuten auf Tagessieger Ruben Plaza (Lampre) und fällt auf den sechsten Platz zurück. Nutznießer ist vor allem Fabio Aru. Der Astana-Kapitän schlüpft ins Rote Trikot und führt vor der Schlussetappe 1:17 min vor Joaquim Rodriguez (Katusha) sowie 1:29 vor Rafal Majka (Tinkoff).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen