Boeckmans weiterhin im Koma

Aufmacherbild
 

Radprofi Kris Boeckmans befindet sich nach seinem schweren Sturz bei der Vuelta a Espana weiterhin im künstlichen Tiefschlaf. Nachdem die Ärzte versuchten, den Belgier aus dem Koma zu holen, musste dieses Vorhaben am Montag wieder abgebrochen werden. Die Lungenverletzungen des Lotto-Soudal-Profis (Pneumothorax, Riss und Einblutung in der Lunge, dazu geschwollenes Gewebe) sind derart schwer, dass er nicht selbstständig atmen konnte. Sein Zustand wird als stabil beschrieben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen