Boeckmans weiterhin im Koma

Aufmacherbild

Radprofi Kris Boeckmans befindet sich nach seinem schweren Sturz bei der Vuelta a Espana weiterhin im künstlichen Tiefschlaf. Nachdem die Ärzte versuchten, den Belgier aus dem Koma zu holen, musste dieses Vorhaben am Montag wieder abgebrochen werden. Die Lungenverletzungen des Lotto-Soudal-Profis (Pneumothorax, Riss und Einblutung in der Lunge, dazu geschwollenes Gewebe) sind derart schwer, dass er nicht selbstständig atmen konnte. Sein Zustand wird als stabil beschrieben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen