Disqualifikation nach Schlägerei

Aufmacherbild

Dass Gewalt auf dem Rad fehl am Platz ist, zeigen auf der Königsetappe der Vuelta die Profis Gianluca Brambilla (OPQ) sowie Ivan Rovny (TCS). Auf der 16. Etappe liefern sich der Italiener und der Russe eine Art Faustkampf auf dem Rad, sie schubsen und schlagen sich. Die Jury zeigt kein Erbarmen und disqualifiziert das Duo noch während des Rennens. Auch für Zeitfahrsieger Tony Martin (OPQ) ist die Rundfahrt vorzeitig beendet, der Deutsche bereitet sich auf den WM-Kampf gegen die Uhr vor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen