Krizeks Solo-Ritt unbelohnt

Aufmacherbild
 

Matthias Krizeks Solo-Ritt auf der 12. Etappe der Vuelta a Espana bleibt unbelohnt. Der heimische Cannondale-Profi reisst auf den 166 km rund um Logrono früh aus, hat zwischenzeitlich über acht Minuten Vorsprung, wird aber 12 km vor dem Ziel eingeholt. Im Massensprint hat John Degenkolb die schnellsten Beine und feiert seinen dritten Etappensieg. Zweiter wird Tom Boonen (OPQ) vor Jacopo Guarinieri (AST). Gesamt führt weiterhin Alberto Contador (AST) 24 Sek. vor Alejandro Valverde (MOV).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen