Wiggins: "Mein Ziel ist es, die Tour zu gewinnen"

Aufmacherbild
 

Bradley Wiggins hat sich für 2013 hohe Ziele gesetzt. Der britische Rad-Star will das Double aus Giro d'Italia und Tour de France schaffen.

"Die Leute sagen, es ist nicht möglich, zwei große Rundfahrten zu gewinnen. Also will ich es versuchen", erklärte Wiggins gegenüber der Tageszeitung "The Guardian".

Wiggins hat die Tour nun doch wieder ganz oben in seiner Prioritätenliste. "Mein Ziel ist es, die Tour zu gewinnen", erklärte der Brite, der am Montag als BBC-Sportpersönlichkeit des Jahres ausgezeichnet wurde.

Zwei Kapitäne?

Sollte aber sein Teamkollege Chris Froome, der heurige Gesamt-Zweite, vom Sky-Rennstall zum Chef ernannt werden, würde er ihn unterstützen, betonte der 32-Jährige.

"Wie die Strategie der Equipe auch aussehen wird, wir werden sie unterstützen. Das ist eine jener Situationen, in denen man das macht, was verlangt wird", erklärte Wiggins.

Für ihn scheint es wahrscheinlich, dass Sky mit zwei Kapitänen in die Tour starten wird. Es sei Aufgabe von Team-Manager Dave Brailsford, das zu regeln und "zwei Münder zu füttern".

"Beine entscheiden"

Brailsford, Coach des Jahres in Großbritannien, sagte, er habe gerne solche Probleme.

"Wir werden das lösen, wenn das Rennen näher rückt", bekräftigte er. Froome werde sich auf die Tour konzentrieren und Wiggins werde zuerst den Giro fahren.

"Wir werden sehen, wie er dort herauskommt. Am Ende des Tages werden die Beine entscheiden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen