"Fabü" erster Mann in Gelb

Aufmacherbild
 

Tour de France: Cancellara gewinnt den Auftakt

Aufmacherbild
 

Die 99. Tour de France führt die 198 Teilnehmer über 3.497 Kilometer von Lüttich (BEL) nach Paris. Dabei stehen ein Prolog und 20 Etappen auf dem Programm, die 59 Bergwertungen sowie drei Bergankünfte inkludieren.

Mit Bernhard Eisel ist ein Österreicher am Start, die Schweiz stellt drei Teilnehmer, Deutschland wird von 13 Profis vertreten. LAOLA1 ist täglich für euch dabei und berichtet im LIVE-Ticker über das Geschehen beim wichtigsten Radrennen der Welt.

Endstand im Ziel:

1. F. CANCELLARA           7:13 min
2. B. WIGGINS                    7:20
3. S. CHAVANEL                 7:20

17:41 Uhr: Wir verabschieden uns für heute und bedanken uns für eure Aufmerksamkeit. Am Sonntag folgt die erste Etappe, die über 198 Kilometer von Lüttich nach Seraing führt. Dabei stehen die ersten Bergwertungen - fünf an der Zahl - auf dem Programm.

17:24 Uhr: 4. Prolog-Sieg und Gelb für Fabian Cancellara! Der Schweizer hat es wieder einmal allen gezeigt.

17:24 Uhr: Evans ist geschlagen. Der Australier kommt auf Rang 13 ins Ziel. Seine Zeit: 7:30 Minuten.

17:23 Uhr: Fabian Cancellara fängt Bradley Wiggins ab!!! Die Uhr bleibt beim Schweizer nach 7:13 Minuten stehen.

17:22 Uhr: Thomas Voeckler (EUC) ist im Ziel. Mit 7:46 Minuten liegt er knapp hinter Eisel.

17:22 Uhr: Samuel Sanchez (EUS) kann nicht zufrieden sein, 32 Sekunden Rückstand sind etwas zu viel.

17:20 Uhr: Die nächsten Stars sind im Ziel. Hesjedal bekommt zehn Sekunden aufgebrummt - so auch Nibali.

17:17 Uhr: Und auch der Titelverteidiger, Cadel Evans (BMC), ist auf der Strecke! Damit sind alle 198 Athleten aus dem Starthaus raus.

17:16 Uhr: Am 3. Juli 2004 gewann er hier bereits, nun will Fabian Cancellara (RNT) nachlegen und zum vierten Mal in einem Tour-Prolog triumphieren.

17:14 Uhr: Was für ein Krimi! Bradley Wiggins (SKY), bei der Zwischenzeit noch sechs Sekunden zurück, dreht auf den letzten Metern auf und fängt Chavanel um 42 Hundertstelsekunden ab.

Wiggins ist Tour-Favorit

17:11 Uhr: Giro-Triumphator Ryder Hesjedal (GRM) startet die "Mission Double"! Nahezu zeitgleich kommt Denis Menchov (KAT) mit sechs Sekunden Rückstand auf Chavanel ins Ziel.

17:10 Uhr: Die starken Kletterer Alejandro Valverde (MOV) und Robert Gesink (RAB) büßen 28 bzw. 19 Sekunden auf Spitzenreiter Chavanel ein.

17:07 Uhr: Der Top-Favorit ist unterwegs! Bradley Wiggins (SKY) begibt sich sofort in die optimale Sitzposition.

17:05 Uhr: Bitter, bitter! Martin rollt nach 7:36 Minuten ins Ziel - da wäre Platz eins machbar gewesen. Tejay van Garderen (BMC) hat sich währenddessen auf dem zweiten Platz eingereiht.

17:03 Uhr: Martin muss das Rad wechseln! Defekt beim Weltmeister! Damit muss er Gelb abschreiben.

17:02 Uhr: 7:51 Minuten für Schleck!

17:01 Uhr: Kurzer Blick auf die besten deutschsprachigen Profis: Voigt ist bester mit 7:32 Minuten, die selbe Zeit hat Klöden, Albasini kam nach 7:33 Minuten ins Ziel.. Eisels Zeit: 7:45 Minuten.

16:58 Uhr: Jetzt gilt es für Tony Martin (OPQ)! Der Zeitfahr-Weltmeister ist DER Topfavorit auf den Sieg.

16:57 Uhr: Und auch Sagan kann in den Kampf um Gelb nicht eingreifen. Die Uhr bleibt bei 7:37 Minuten stehen.

16:56 Uhr: Zabriskie ist chancenlos! Nur 7:39 Minuten für den Garmin-Akteur.

Chavanel überzeugt im Prolog

16:09 Uhr: Pierre Rolland (EUC)startet in die Tour. Der Franzose war im letzten Jahr eine der ganz großen Entdeckungen, gewann die Bergankunft in Alpe d'Huez und zudem das Weiße Trikots des besten Nachwuchsprofis.

16:07 Uhr: Lance Armstrong hat mit der Tour wohl endgültig abgeschlossen. Anders lässt sich sein Tweet nicht erklären: "Waking up her in the high mtns overlooking historic Woods Lake. Beautiful morning."

16:05 Uhr: Fabian Cancellara (RNT) befindet sich auf der Jagd nach Bernard Hinault. Der Franzose ist mit fünf Prolog-Erfolgen die Nummer eins der ewigen Bestenliste, der Schweizer hält bei drei und will den Anschluss herstellen.

16:00 Uhr: Wir haben einen neuen Führenden! Sylvain Chavanel (OPQ) setzt eine Duftmarke, die Uhr hält bei 7:20 Minuten.

15:55 Uhr: Andreas Klöden (RNT), für viele eine Art Geheimfavorit, hält sich schadlos und rollt mit acht Sekunden Rückstand ins Ziel.

15:54 Uhr: Noch einmal der Hinweis auf die Startzeit einiger Fahrer mit Ambitionen auf den Tages- und/oder Gesamtsieg:

15:50 Uhr: Die 99. Auflager der Tour kann zwar mit zahlreichen Stars aufwarten, doch viele Hochkaräter bleiben ihr in diesem Jahr auch fern. Andy Schleck (RNT) fehlt verletzungsbedingt, Alberto Contador (SAX) sitzt eine Sperre ab. Tom Boonen (OPQ) bereitet sich lieber auf Olympia vor.

15:46 Uhr: "Cav" erreicht das Ziel und kann mit seiner Zeit von 7:36 Minuten durchaus zufrieden sein.

15:44 Uhr: Insgesamt stehen 198 Teilnehmer am Start, wovon 93 bereits im Ziel sind.

15:39 Uhr: Mark Cavendish (SKY), der heiße Favorit auf das Punktetrikot, macht sich auf den Weg.

16:54 Uhr: Glück für Sagan! Der Slowake verliert in einer Kurve das Gleichgewicht, fängt sein Rad aber gerade noch ab und vermeidet einen Crash.

16:54 Uhr: Schleck-Attack ist angesagt. Fränk Schleck (RNT) hat die Tour in Angriff genommen und das Starthaus verlassen. Der Luxemburger ist alles andere als ein Spezialist im Kampf gegen die Uhr und muss versuchen, den Rückstand in Grenzen zu halten.

16:48 Uhr: Schlag auf Schlag geht es in Kürze: Zunächst greift Zeitfahr-Spezialist David Zabriskie (GRM) ein, nach ihm folgen Peter Sagan (LIQ) und Sprint-Altmeister Alessandro Petacchi (LAM). Letzter dürfte allerdings im Kampf um den Tagessieg nichts zu melden haben.

16:43 Uhr: Hinter Levi Leipheimer (OPQ) kann Chavanel einen Haken machen. Der US-Amerikaner enttäuscht und büßt 20 Sekunden ein.

16:41 Uhr: Ein Franzose in Gelb? Gar nicht so lange her, dass wir das zuletzt zu Gesicht bekamen. Thomas Voeckler (EUC) fuhr 2011 bis zur 18. Etappe im Mailot Jaune. Chavanel liegt nach wie vor auf Rang eins. Allerdings: Die Top-Favoriten kommen noch.

16:40 Uhr: Beim letzten Tour-Prolog seiner Karriere verliert Hincapie, der mit Saisonende das Rad in die Ecke stellt, zwölf Sekunden auf Chavanel.

16:33 Uhr: Aufgepasst, ein Weltrekordler macht sich auf den Weg. George Hincapie (BMC) hat soeben seine 17. Tour in Angriff genommen und damit den Rekord von Joop Zoetemelk (16) übertroffen. Wir gratulieren!

16:28 Uhr: Ein alter Bekannter rollt von der Startrampe. Ivan Basso (LIQ) ist in diesem Jahr aber nicht unbedingt als Podestanwärter zu betrachten. Der Italiener hat bereits den Giro in den Beinen und zudem mit Vincenzo Nibali einen Mitfavoriten in den eigenen Reihen.

16:22 Uhr: Zwei drittel aller Fahrer sind im Ziel. 132 Pedalritter haben den Prolog hinter sich, 66 werden noch erwartet. Sylvain Chavanel (OPQ), der 2008 eine und 2010 sogar zwei Etappen für sich entscheiden konnte, liegt weiter in Front.

16:18 Uhr: Gilbert ist durch! Der 29-Jährige ist mit knapp sechs Sekunden Rückstand Vierter des Zwischenklassements.

16:17 Uhr: So hat sich Rolland das nicht vorgestellt. Mit einer Zeit von 7:58 Minuten bekommt er ordentlich Zeit aufgebrummt.

16:17 Uhr: Riesen Jubel in Lüttich. Und all das "nur", weil Philippe Gilbert (BMC) sich auf der Strecke befindet.

15:29 Uhr: Brian Nygaard, Betreuer im Team Orica-GreenEdge, hat soeben ein Bild getwittert ... ohne Worte! (siehe links)

15:27 Uhr: Und wieder ein Wechsel an der Spitze: Edvald Boasson Hagen (SKY) bleibt 0,67 Sekunden unter Lancasters Zeit und ist damit virtuell in Gelb.

15:19 Uhr: Lancasters Führung - eine Überraschung? Nicht wirklich, der 32-jährige Australier gewann u.a. bereits einen Giro-Prolog. Das war 2005 und die Strecke damals deutlich kürzer.

15:16 Uhr: Da ist es um Grivko geschehen. Brett Lancaster (OGE) setzt sich an die Spitze, er benötigt 7:24 Minuten für den 6,4 km langen Kurs.

15:12 Uhr: Siegertipp gefällig? Millars Chef, Jonathan Vaughters, lehnt sich aus dem Fenster. Er twittert: "Nachdem ich den Kurs hinter Millar gesehen habe, würde ich sagen Cancallara oder Sagan gewinnt."

15:10 Uhr: Überraschung! Zeitfahr-Spezialist David Millar (GRM) verpasst die Führung, der Brite erreicht das Ziel nach 7:31 Minuten und reiht sich an zweiter Position ein.

15:08 Uhr: Bei Anregungen oder Kritik - nur nicht zögern, einfach posten! Wir bemühen uns, euren Wünschen nachzukommen.

15:03 Uhr: Wer nicht weiß, ob der eine oder andere Athlet am Start steht, dem können wir helfen. HIER gibt's alle Teamaufgebote.

14:57 Uhr: Elia Viviani, der von Liquigas nicht nominiert wurde, nimmt's locker. "Relax day", twittert der Italiener.

14:51 Uhr: "Voigte" ist im Ziel. Der mit 40 Lenzen älteste Teilnehmer verpasst die Führung nur knapp. Mit vier Sekunden Rückstand auf Andriy Grivko (AST) ist er Dritter.

14:48 Uhr: Wie zumeist üblich, greifen die Team-Kapitäne erst zum Ende des Prologs ins Geschehen ein. Somit heißt es vorerst noch Warten auf Evans, Wiggins, Schleck und Konsorten.

14:44 Uhr: Starkes BDR-Duo! Sprinter Marcel Kittel (ARG), der sein Tour-Debüt feiert, und Christian Knees (SKY)kommen jeweils nach 7:34 Minuten ins Ziel.

14:42 Uhr: Eine wahre Legende betritt zum 15. Mal Tour-Pflaster! Jens Voigt (RNT), der nun alleiniger deutscher Rekordhalter ist, geht ins Rennen.

14:36 Uhr: Das halbe Peloton zwitschert, diesem Umstand wollen wir natürlich Rechnung tragen und werfen immer wieder einen Blick in die Twitter-Welt. Linus Gerdemann wurde von Radioshack nicht nominiert wünscht seinen Kollegen aber alles Gute. "Obwohl ich nicth dabei bin, tretet ihnen in den Arsch!!!!"

14:30 Uhr: Für die meisten Sprinter ist der Prolog wohl zu lang, um heute Punkte zu sammeln. Einzig Peter Sagan (LIQ) werden gute Chancen eingeräumt, die Tour mit einem Spitzenplatz zu beginnen.

14:26 Uhr: Kurz zum Kurs: Dieser ist ident mit jenem des Tour-Prologs 2004. Sieger damals: Fabian Cancellara. 6,4 Kilometer beträgt die Länge der Strecke, eine echte Steigung sucht man vergeblich.

14:24 Uhr: Aktueller Führender ist Andriy Grivko aus der Equipe Astana, er hat eine Zeit von 7:28 Minuten auf den Asphalt geknallt.

14:23 Uhr: Wer sind denn eigentlich die Kandidaten auf den Gesamtsieg? Aufgrund der Vorleistungen haben zwei Top-Favoriten herauskristallisiert. Zum einen Bradley Wiggins (SKY), der Erfolg bei Paris-Nizza, der Tour de Romandie und dem Criterium du Dauphine vorweisen kann. Zum anderen Cadel Evans (BMC), der Titelverteidiger und Dauphine-Dritte.

14:20 Uhr: Die Favoriten auf den Tages- und Gesamtsieg greifen allesamt erst später ins Geschehen ein. Hier einige Startzeiten:

  • 14:47 - Fredrik Kessiakoff (AST)
  • 14:59 - David Millar (GRM)
  • 15:48 - Andreas Klöden (RNT)
  • 16:36 - Levi Leipheimer (OPQ)
  • 16:54 - Fränk Schleck (RNT)
  • 16:58 - Tony Martin (OPQ)
  • 17:07 - Bradley Wiggins (SKY)
  • 17:12 - Vincenzo Nibali (LIQ)
  • 17:16 - Fabian Cancellara (RNT)
  • 17:17 - Cadel Evans (BMC)

14:19 Uhr: Eisel rollt über die Ziellinie. Seine Zeit: 7:45 Minuten.

14:18 Uhr: Die ersten Fahrer sind bereits im Ziel, darunter auch Johnny Hoogerland (VCD), der in diesemiederlän die Welt, als ein TV-Fahrzeug eine Spitzengruppe rammte und Hooglerand in einen Stacheldrahtzaun flog.

14:11 Uhr: Bernhard Eisel (SKY) nimmt den Prolog in Lüttich in Angriff.

14:07 Uhr: Da ist auch schon die erste Zeit: 7:47 Minuten benötigt Veelers.

14:00 Uhr: Dem Niederländer Tom Veelers aus dem Team Argos-Shimano wird die Ehre zuteil, die Frankreich-Rundfahrt zu eröffnen. Die "Grande Boucle" 2012 ist damit gestartet!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen