Irre! Sagan dominiert erneut

Aufmacherbild
 

Tour de France, 3. Etappe: Orchies - Boulogne-sur-Mer

Aufmacherbild
 

Die 99. Tour de France führt die 198 Teilnehmer über 3.497 Kilometer von Lüttich (BEL) nach Paris. Dabei stehen ein Prolog und 20 Etappen auf dem Programm, die 59 Bergwertungen sowie drei Bergankünfte inkludieren.

Mit Bernhard Eisel ist ein Österreicher am Start, die Schweiz stellt drei Teilnehmer, Deutschland wird von 13 Profis vertreten. LAOLA1 ist täglich für euch dabei und berichtet im LIVE-Ticker über das Geschehen beim wichtigsten Radrennen der Welt.

ZWISCHENSTAND:

Peter Sagan (LIQ) gewinnt die 3. Etappe

 

17:29 Uhr: Die Voeckler-Gruppe büßt indes mehr als sieben Minuten ein.

17:26 Uhr: Eine beeindruckende Leistung von Sagan, der sich vor Edvald Boasson Hagen (SKY) durchsetzt. Kurz vor dem Ziel gab es noch einen Sturz, in den u.a. Oscar Freire (KAT) verwickelt war. Fabian Cancellara verteidigt indes sein Gelbes Trikot.

17:21 Uhr: Sagan macht's! Und wie! Wahnsinns-Leistung des Slowaken!

17:20 Uhr: Letzter Kilometer! Chavanel gestellt!

17:18 Uhr: Noch 2,2 Kilometer. Chavanel hat bei einer schweren Kurve Glück und vermeidet einen Sturz. Hintne macht BMC ordentlich Tempo!

17:16 Uhr: Sylvain Chavanel (OPQ) hat attackiert und kann sich prompt ein paar Sekunden absetzen.

17:15 Uhr: Ivan Basso macht nun das Tempo und gewinnt dadurch die vorletzte Bergwertung.

17:13 Uhr: Aus! Vorbei! Grivko ist gestellt.

17:12 Uhr: 1:40 Minuten liegt die Gruppe um Voeckler zurück. Morkov übrigens kämpferischster Fahrer des Tages.

17:11 Uhr: Andriy Grivko (AST) nun solo an der Spitze!

17:09 Uhr: Nur noch zehn Kilometer!!!

17:06 Uhr: Das Feld holt wieder auf: Nur noch 30 Sekunden. Die Ausreißer werden sich wohl nicht mehr lange halten können.

17:05 Uhr: Die nächste Bergwertung, die an Morkov geht. Er holt sich auch jene nach 184,5 Kilometern (Cote de Herquelingue).

17:04 Uhr: Die Klassementfahrer um Cadel Evans und Bradley Wiggins sowie Leader Fabian Cancellara sind wohl alle im Hauptfeld.

17:02 Uhr: 15 Kilometer vor dem Ziel machen zwei Garmin-Profis in der Gruppe der abgehängten Dampf: Dan Martin und Christian Vande Velde, zwei der wichtigsten Helfer für Giro-Sieger Ryder Hesjedal.

17:00 Uhr: Und noch ein Bergpunkt für Morkov. Derweil hat auch Alessandro Petacchi (LAM) Defekt! Wahnsinn, was da gerade abgeht.

16:58 Uhr: Nur noch Morkov und Grivko ganz vorne, das Feld holt indes unter der Führung von Jens Voigt auf. Nur noch 45 Sekunden! Und noch 16 Kilometer ins Ziel.

16:57 Uhr: Die Spitzengruppe zerfällt, derweil schafft Sanchez wieder den Anschluss ans Peloton.

16:55 Uhr: Ein kurzer Überblick: Vier Mann an der Spitze (u.a. Morkov), dann das Peloton 1:20 Minuten zurück. Sanchez liegt in etwa 20 Sekunden hinter dem Peloton, eine Gruppe um Voeckler, Cavendish und Gilbert 1:20 Minuten hinter dem Feld.

14:36 Uhr: Wie gewohnt versorgen wir euch auch mit dem Gezwitscher der Profis. Ein Highlight am gestrigen Abend lieferte Marcel Kittel. Der Argos-Shimano-Sprinter leidet an Magen-Darm-Problemen und musste wenige Kilometer vor dem Ziel reißen lassen. Um die Probleme in den Griff zu bekommen, bekam er ein Zäpfchen von seinem Teamarzt. "Das letzte Mal, dass ich das tun musste, war vor 20 Jahren. Der Doc sagte, es hilft - mit einem breiten Grinsen. Ich fühle mich so unmännlich und entjungfert", so Kittel, der dazu ein aussagekräftiges Bild veröffentlichte.

14:34 Uhr: Sturz im Hauptfeld! Einige Fahrer sind betroffen, darunter auch Astana-Klassementfahrer Janez Brajkovic. Verletzt scheint sich keiner zu haben.

14:34 Uhr: Auch nach drei Tagen gibt es noch keine Aufgabe, alle angeschlagenen Profis, darunter Tony Martin (OPQ/Kahnbeinbruch) beißen auf die Zähne und wollen partout nicht aufgeben. Hier die Liste aller Teilnehmer >>>

14:34 Uhr: Das Tempo im Feld wird von Radioshack-Nissan-Trek kontrolliert. Jener Mannschaft, die den Mann im Gelben Trikot stellt.

14:33 Uhr: Und hier sind die Namen jener fünf Fahrer, die sich früh im Rennen aus dem Peloton gelöst haben.

  • Giovanni Bernaudeau (EUC)
  • Andriy Grivko (AST)
  • Sébastien Minard (ALM)
  • Michael Morkov (STB)
  • Ruben Perez Moreno (EUS)

14:30 Uhr: Die aktuelle Rennsituation: Eine fünfköpfige Ausreißergruppe liegt 117 Kilometer vor dem Ziel etwas mehr als vier Minuten vor dem Hauptfeld.

14:20 Uhr: Sky Procycling darf sich weiter mit den neu eingeführten gelben Helmen schmücken. Die britische Equipe rund um Bernhard Eisel, Christian Knees, Mark Cavendish und Bradley Wiggins stellt das bislang beste Team.

14:15 Uhr: Bester U25-Fahrer ist nach wie vor Tejay van Garderen aus dem BMC-Rennstall. Edvald Boasson Hagen (SKY) sitzt ihm allerdings weiter im Nacken und liegt nur eine Sekunde zurück.

14:10 Uhr: Michael Morkov darf sich weiter Führender der Tour-Bergwertung nennen, der Saxo-Bank-Profi hat das rotgepunktete Trikot inne.

14:05 Uhr: Deutlich mehr hat sich in der Punktewertung getan. Peter Sagan (LIQ) hat Cancellara an der Spitze abgelöst und ist neuer Träger des Grünen Jerseys.

14:00 Uhr: Nichts neues an der Gesamtklassement-Front. Fabian Cancellara (RNT) fährt weiter im Maillot Jaune und führt die Wertung vor Bradley Wiggins (SKY) an.

12:30 Uhr: Auf geht's zur dritten Etappe der 99. Tour de France. Der Startschuss fällt in Orchies, die Zielankunft ist in Boulogne-sur-Mer. Side-Fact: FC-Bayern-Star Franck Ribery ist dort beheimatet.

16:54 Uhr: Defekt bei Samuel Sanchez (EUS). Es wird immer chaotischer. Der Spanier schimpft mit dem neutralen Teamfahrzeug, weil ihm nicht entsprechend geholfen wird.

16:49 Uhr: Die nächste Aufgaben-Meldung erreicht uns. Jose Joaquin Rojas (MOV), 2011 noch einige Tage im Punktetrikot, hat es übel erwischt, er kann die Rundfahrt nicht fortsetzen.

16:48 Uhr: Auch Mark Cavendish und Thomas Voeckler sind zunächst abgehängt.

16:45 Uhr: Philippe Gilbert ist weit zurück! Der Belgier wurde auch von einem Sturz gestoppt und hat nun Schuhprobleme. Beim Begleitfahrzeug versucht er die Sache in den Griff zu kriegen.

16:44 Uhr: Durch die Stürze hat sich das Feld in mehrere Teile gesplittet. Garmin versucht gerade, Tyler Farrar wieder vorne ranzubringen.

16:42 Uhr: Währen Bernaudeau gestellt wird, kracht es am Ende des Feldes schon wieder. Mehrere Orica-Profis - darunter Simon Gerrans - hat es erwischt, auch Movistar-Sprinter Jose Joaquin Rojas ist eines der Opfer.

16:40 Uhr: 30 Kilometer vor dem Ziel noch einmal die genaue Rennsituation: Vier Mann befinden sich an der Spitze - dies sind Michael Morkov, Ruben Perez, Andriy Grivko und Sébastien Minard. 1:30 Minuten zurück liegt Giovanni Bernaudeau, der in Kürze gestellt wird. Das Feld hat 2:00 Minuten Rückstand auf das Leader-Quartett.

16:37 Uhr: Morkov lässt sich auch diese Punkte nicht entgehen, er sammelt zwei Zähler, Minard bekommt immerhin noch einen.

16:35 Uhr: Langsam wird's ernst. Die Bergwertung der 3. Kateogire steht bevor. Bernaudeau musste vorne reißen lasen, er liegt 40 Sekunden hinter einer Vier-Mann-Spitzengruppe. Das Feld mit 2:10 Minuten Rückstand.

16:27 Uhr: Es geht wieder zur Sache. Sagan ist zurück, Liquigas nimmt wieder Fahrt auf. Der Rückstand verkürzt sich auf 2:30 Minuten.

16:18 Uhr: Da ist es passiert! Kanstantsin Siutsou muss aufgeben. Es ist die erste im laufenden Rennen.

16:17 Uhr: Auch Jean-Christophe Peraud hat Defekt! Wie bei Sagan kümmern sich sofort Kollegen seiner an und versuchen, ihn wieder ranzuführen.

16:14 Uhr: Zwei Teamkollegen führen Sagan wieder ans Feld heran. Der Slowake ist einer der Kapitäne seines Teams. Wer sonst noch das Sagen hat, seht ihr in der Diashow links.

16:12 Uhr: Siutsou sitzt derweil immer noch am Asphalt und bespricht sich mit dem Tour-Arzt.

16:11 Uhr: Defekt bei Peter Sagan! Der Liquigas-Star muss auf das Materialfahrzeug wartne. Zugleich wird Liquigas vorne das Tempo rausnehmen.

16:09 Uhr: Wieder ein Sturz im Hauptfeld. Lieuwe Westra (VCD) ist einer der Betroffenen. Bei Kanstantsin Siutsou (SKY) sieht es nicht gut aus, Pablo Urtasun (EUS), der auch verwickelt war, setzt sich nach wenigen Augenblicken wieder aufs Rad.

16:05 Uhr: Dreieinhalb Stunden sitzen die Profis nun schon im Sattel, weiterhin führt eine fünfköpfige Ausreißergruppe um den Mann im Bergtrikot, Michael Morkov, das Geschehen an. Der Abstand zum Feld schrumpft allerdings, noch 4:10 Minuten hat das Quintett Guthaben - 54 Kilometer sind noch zu bestreiten.

15:53 Uhr: Der Abstand zwischen Spitze und Feld bleibt unverändert bei 4:40 Minuten.

15:51 Uhr: Völlig überraschend sichert sich Michael Morkov (STB) den einzig zu vergebenden Punkt der Bergwertung 65 Kilometer vor dem Ziel (Cote de l'Eperche).

15:42 Uhr: Alejandro Valverde hat technische Probleme. Ein Movistar-Mechaniker betrachtet die Sache vom Teamauto aus.

  15:36 Uhr: Nun erreicht auch das Feld den Sprint - im Gegensatz zur Spitzengruppe wird nun auch tatsächlich um die Punkte gekämpft. Mark Cavendish (SKY) überquert als Erster die Linie. Dahinter Kenny van Hummel (VCD) und Peter Sagan (LIQ).

15:31 Uhr: Ergebnis der Zwischensprintwerung in Senlecques:

Sébastien Minard 20 Punkte
Giovanni Bernaudeau 17 Punkte
Michael Morkov 15 Punkte
Ruben Perez Moreno 13 Punkte
Andriy Grivko 11 Punkte

15:23 Uhr: Der Vorsprung der Spitze wächst wieder an. Morkov und Kollegen liegen 84 Kilometer vor dem Ziel 4:40 Minuten voran.

15:21 Uhr: Noch einmal zur Etappe. Das Finish hat es heut in sich, warten doch auf den letzten 20 Kilometern vier Bergwertungen. Speziell die vorletzte - eine der 3. Kategorie - hat es in sich. Zwar ist sie nur 1,3 Kilometer lang, dafür aber 8,4 Prozent im Schnitt steil. Rechts gibt es alle Profile zum Durchklicken.

15:14 Uhr: Jetzt aber zurück zu den Ausreißern der Tour:

  • Michael Morkov ist ein Altbekannter in dieser Liste, der Däne riss auch in den Vortagen stets aus und fährt aktuell im Bergtrikot. Eine starke Leistung für einen Fahrer, der sein Tour-Debüt gibt.
  • Zu guter Letzt: Ruben Perez. Der 30-Jährige ist zum sechsten Mal dabei und hat einen 49. Platz als bestes Ergebnis zu Buche stehen.

15:00 Uhr: Bei der Ö-Tour hat indes auch am dritten Tag ein Italiener gewonnen. Sacha Modolo (COG) setzte sich im Massensprint durch, der Salzburger Daniel Schorn (APP) wurde Dritter. Pech hatte Markus Eibegger (RAD), der Steirer wurde nach langer Solo-Flucht drei Kilometer vor dem Ziel gestellt. Gesamt bleibt Danilo di Luca (ASA) in Front.

14:53 Uhr: Kurzer Einwurf: 100 Kilometer vor dem Ziel schrumpft der Vorsprung auf 3:50 Minuten.

14:46 Uhr: Die weiteren Ausreißer:

  • Andriy Grivko steht bei Astana unter Vertrag und befindet sich in starker Form, gewann er doch unmittelbar vor der Tour das ukrainische Meistertrikot im Straßenrennen wie auch im Einzelzeitfahren.
  • Bereits zum vierten Mal steht Sébastien Minard (ALM) am Start der "Grande Boucle". Der Franzose wurde im letzten Jahr Gesamt-110.

14:45 Uhr: Wer sind die Ausreißer? Hier ein paar Infos zu den fünf Jungs an der Spitze.

  • Giovanni Bernaudeau fährt für das Team Europcar un dist seit 2005 Profi. Für den 28-Jährigen ist es die erste Tour seiner Karriere.

14:43 Uhr: Die Spitzengruppe harmoniert. Ständige Führungswechsel sprechen für eine homogen wirkende Arbeit unter den Top-5.

14:40 Uhr: Brajkovic macht einen Zwischenstopp beim Tour-Arzt und lässt eine kleine Wunde am Ellbogen reinigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen