Aufmacherbild

Tour de France: Streckenplan präsentiert

Die Streckenführung der Tour de France 2012 scheint Superstar Alberto Contador auf den Leib geschneidert. Fast 100 Kilometer an Einzelzeitfahren sprechen für den dreifachen Sieger der Frankreich-Rundfahart.

Ob der Spanier im kommenden Jahr aber überhaupt starten darf, erfährt er nach einem positiven Dopingtest auf Clenbuterol im Jahr 2010 frühestens Ende November vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS).

Mehr ZF-Kilometer als in den letzten Jahren

Der Etappenplan dagegen ist seit Dienstag bekannt. Lediglich drei Bergankünfte, dafür neben einem 6,1 km langen Prolog in Lüttich ein 38 und ein 52 km langes Zeitfahren geben der Tour ein ganz anderes Profil als in den vergangenen Jahren.

Mehr Zeitfahr-Kilometer hatte es zuletzt 2007 bei Contadors erstem Triumph gegeben. Der Luxemburger Andy Schleck etwa, zuletzt dreimal in Serie Zweiter, gilt im Kampf gegen die Uhr als deutlich schwächer.

Ein Abstecher in die Schweiz

Die Rundfahrt ist von 30. Juni bis 22. Juli angesetzt und führt über insgesamt 3.479 km von Lüttich nach Paris. Zuerst werden die Alpen befahren, danach die Pyrenäen.

Ein Abstecher führt die Profis auch in die Schweiz. Sieben Etappen scheinen Sprinter zu favorisieren, dafür gibt es inklusive Prolog erstmals seit 2007 ein drittes Einzel- statt dem Teamzeitfahren. "Es sollte ein aufregendes Rennen werden", versprach Tour-Direktor Christian Prudhomme. "Einige neue Anstiege verfügen über sehr steile Passagen."

Erstmals auf den Col du Grand Colombier

Erstmals wird auf dem zehnten Tour-Teilstück der gefürchtete Col du Grand Colombier befahren, tags darauf geht es nach La Toussuire. Die Königsetappe führt am 18. Juli in den Pyrenäen über den Aubisque, Tourmalet, Aspin und Peyresourde. Es sind mehr Zeitfahren und weniger Bergankünfte.

Trotzdem kann man in keiner Weise vorhersagen, wer gewinnen wird", versicherte Prudhomme. Dass das CAS-Urteil im Fall Contador noch aussteht ist ein Grund dafür.

Der Etappenplan im Detail:

Etappe Datum Start-Ziel Länge
Prolog 30. Juni Lüttich-Lüttich (EZR) 6,1 km
1. Etappe 1. Juli Lüttich - Seraing 198 km
2. Etappe 2. Juli Vise - Tournai 207 km
3. Etappe 3. Juli Orchies - Boulogne-sur-Mer 197 km
4. Etappe 4. Juli Abbeville - Rouen 214 km
5. Etappe 5. Juli Rouen - St. Quentin 197 km
6. Etappe 6. Juli Epernay - Metz 210 km
7. Etappe 7. Juli Tomblaine - Planche des Belles Filles (BAK) 199 km
8. Etappe 8. Juli Belfort - Porrentruy 154 km
9. Etappe 9. Juli Arc-et-Senans - Besancon (EZF) 38 km
Ruhetag 10. Juli
10. Etappe 11. Juli Macon - Bellegarde-sur-Valserine 194 km
11. Etappe 12. Juli Albertville - La Toussuire (BAK) 140 km
12. Etappe 13. Juli St.-Jean-de-Maurienne - Annonay Davezieux 220 km
13. Etappe 14. Juli Saint-Paul-Trois-Chateaux - Cap d\'Agde 215 km
14. Etappe 15. Juli Limoux - Foix 192 km
15. Etappe 16. Juli Samatan - Pau 160 km
Ruhetag 17. Juli
16. Etappe 18. Juli Pau - Bagneres-de-Luchon 197 km
17. Etappe 19. Juli Bagneres-de-Luchon - Peyragudes (BAK) 144 km
18. Etappe 20. Juli Blagnac - Brive-la-Gaillarde 215 km
19. Etappe 21. Juli Bonneval - Chartres (EZF) 52 km
20. Etappe 22. Juli Rambouillet - Paris/Champs-Elysees 130 km
Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»