Polizeischutz für Froome und Sky

Aufmacherbild

Nachdem der Führende der Tour de France mit einem Becher voll Urin beworfen und sein Freund und Kollege Richie Porte von Fans bespuckt und geschlagen wird, steht das Team Sky ab sofort unter Polizeischutz. Vor dem Start der 15. Etappe bewachten sechs Beamte die Fahrer, Froome wurde von den Fans mit Applaus bedacht. "Ist es bald so wie im Fußball, wo Leute über den Zaun springen und Waffen in der Hand halten?", zeigt sich Skys sportlicher Leiter Nicolas Portal bestürzt über die Vorfälle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen