Rauswurf: Radprofi fährt im Auto

Aufmacherbild

Dem Team Bretagne Seche kommt ihr Kapitän Eduardo Sepulveda nach der 14. Etappe der Tour de France abhanden. Die Verantwortlichen der Organisation schließen den 24-jährigen Argentinier aus. Diesem reißt die Kette, daher legt er im Ag2r-Teamfahrzeug eine Strecke von 100 Meter zurück, um schneller zu seinem Betreuer zu gelangen. "Anstatt zu Fuß zu gehen, ist er bei Ag2r mitgefahren. Mehr gibt es nicht zu sagen. Das Reglement sieht dann einen Ausschluss vor", erklärt Teamchef Emmanuel Hubert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen