Offiziell: Tour ohne Galibier

Aufmacherbild

Die Amaury Sport Organisation, Ausrichter der Tour de France, muss den Col du Galibier aus dem diesjährigen Programm nehmen. Aufgrund der Einsturzgefahr eines Tunnels kann das geplante Dach der Tour auf der 20. Etappe nicht befahren werden. Als Ersatz muss der 2.067 Meter hohe Col de la Croix de Fer bezwungen werden, ehe es hoch nach Alpe d'Huez geht. Der neue Anstieg ist 29 Kilometer lang, weist im Schnitt 5,2 Prozent Steigung auf und gehört, wie der Galibier, zur höchsten Kategorie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen