Nibali in elitärem Kreis

Aufmacherbild
 

Vincenzo Nibali (29) schreibt mit seinem Sieg bei der 101. Tour de France Geschichte. Der Astana-Profi beschert Italien den zehnten Triumph bei der Grande Boucle, den ersten seit 16 Jahren. Zugleich steigt er in den elitären Kreis jener auf, die alle drei großen Landesrundfahrten (Giro, Tour, Vuelta) zumindest einmal für sich entschieden. Ebenfalls geschafft haben dies Jacques Anquetil, Bernard Hinault (beide FRA), Felice Gimondi (ITA), Eddy Merckx (BEL) und Alberto Contador (ESP).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen