Quintana: "Froome leiden lassen"

Aufmacherbild
 

Nairo Quintana zeigt sich ob der starken Leistungen seines Movistar-Teams bei der Tour de France höchst zufrieden. "Wir haben bewiesen, dass wir eine exzellente Truppe haben, alle Fahrer sind auf einem sehr hohen Level", so der Führende der Nachwuchswertung und Gesamt-Siebente. Zugleich freut er sich, der Welt gezeigt zu haben, "dass auch Sky Schwächen hat". Leader Chris Froome sei zwar "wirklich stark", jedoch habe man "ihn arbeiten und leiden lassen".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen