Große Ehre für Christophe Riblon

Aufmacherbild

Große Auszeichnung für AG2R-Profi Christophe Riblon. Der 32-Jährige, der mit seinem Sieg bei der Bergankunft in Alpe d'Huez für den einzigen Erfolg eines Franzosen gesorgt hat, wird zum kämpferischsten Fahrer der 100. Tour de France gewählt. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 20.000 Euro. Zum engeren Kreis auf diesen Titel zählten auch Jan Bakelants (Etappensieger, Träger des Gelben Trikots) und Nairo Quintana (Etappensieger, Gewinner Berg- und Nachwuchstrikot, Gesamtzweiter).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen