Zeitstrafe für TdF-Leader Froome

Aufmacherbild

Erst die Schwäche am Anstieg nach Alpe d'Huez und nun auch noch eine Zeitstrafe - für Chris Froome läuft es auf der 18. Etappe der Tour de France nicht nach Wunsch. Der Gesamtführende nimmt kurz vor Schluss Verpflegung auf - eine Verletzung der Regeln. Die Kommissare bestrafen den Sky-Kapitän mit einer Zeitstrafe von 20 Sekunden. Damit verringert sich der Rückstand seiner schärfsten Verfolger Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) und Nairo Quintana (Movistar) auf 5:11 Minuten bzw. 5:32 Minuten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen