Contador wirkt desillusioniert

Aufmacherbild

Alberto Contador wirkt nach dem ersten Ruhetag der 100. Tour de France ernüchtert und desillusioniert. Der als Favorit ins Rennen gegangene Spanier liegt nur auf Rang sechs und weist bereits 1:51 Minuten Rückstand auf Chris Froome (Sky) auf. "Er hat bisher noch keine Schwäche gezeigt", so der Saxo-Tinkoff-Kapitän, der seinerseits bereits Federn lassen musste. "Bis jetzt war Froome sehr stark, aber ich werde etwas versuchen. Wir werden ein paar Risiken eingehen müssen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen