Tour-Starter: 60km mit Hüftbruch

Aufmacherbild

Die 3. Etappe der Tour de France fordert gleich mehrere Opfer. Maarten Tjallingii (RAB) kommt bei einem der zahlreichen Stürze zu Fall und bricht sich dabei die Hüfte. Trotz unglaublicher Schmerzen schleppt er sich die letzten 60km ins Ziel, danach muss er jedoch seinen Ausstieg verkünden. Indes erleidet Bernhard Eisels Teamkollege Kanstantsin Siutsou (SKY) einen Schienbeinbruch, während Sprinter Jose Joaquin Rojas (MOV) aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs aufgeben muss.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen