Merckx beklagt Sky-Stallorder

Aufmacherbild
 

Die Tour de France 2012 ist bislang vom teaminternen Duell Bradley Wiggins vs. Chris Froome bestimmt. Nun äußert sich auch Radsport-Legende Eddy Merckx zum Thema Nummer eins und zeigt sich kritisch gegenüber der vorherrschenden Stallorder bei Sky: "Es ist nichts Neues in diesem Sport, aber ich glaube, offen gesagt, es ist schade fürs Spektakel." Wer die eigentliche Nummer eins ist, steht für Merckx zweifellos fest: "Froome hat von Beginn an gezeigt, dass er der Stärkere ist."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen