Martin, Sanchez ins Krankenhaus

Aufmacherbild

Die erste Etappe der Tour de France fordert zwei prominente Opfer. Tony Martin (OPQ) und Luis Leon Sanchez (RAB) kommen schwer zu Sturz und müssen nach Ende des Teilstücks ins Krankenhaus transportiert werden. Bei Martin wird gar ein Bruch des Handgelenks befürchtet: "Ich hatte bei jedem Schlagloch Schmerzen, auch wenn ich aus dem Sattel gegangen bin", so der Zeitfahr-Weltmeister. Bereits am Samstag hatte er beim Prolog Pech und musste nach einem Plattfuß sämtliche Siegchancen begraben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen