Eisel im Team-Bus genäht

Aufmacherbild
 

Bernhard Eisel zählt beim Massensturz kurz vor dem Ziel der 4. Etappe der Tour de France zu den betroffenen Fahrern. Der Steirer kommt wie Teamkollege Mark Cavendish zu Fall und zieht sich ein Cut über der rechten Augenbraue zu. Noch im Team-Bus der Sky-Mannschaft wird die Wunde des Steirers genäht. "Vier Stiche, nichts Ernstes", gibt Eisel via "Twitter" Entwarnung. Auch Cavendish bleibt ohne schwerwiegende Verletzungen. Team-Arzt Alan Farrell: "Zum Glück haben sie sich nichts gebrochen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen