Nur ein Dopingfall bei der Tour

Aufmacherbild

Die Ergebnisse sämtliche Dopingtests bei der Tour de France sind da - und sie sind negativ. Abgesehen vom bereits überführten Russen Alexandr Kolobnev bleibt dem Radsport damit ein weiterer Dopingskandal erspart. Pat McQuaid, Präsident des Weltverbandes UCI, freut es: "Es zeigt, dass die Fahrer mittlerweile anders handeln und denken. Unser Sport ist auf dem richtigen Weg und wir werden weiterhin alles daran setzen, diese Entwicklung fortzusetzen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen