Rohregger träumt von der Tour

Aufmacherbild

Thomas Rohregger wird den Giro d'Italia in diesem Jahr nach zuletzt vier Teilnahmen in Serie erstmals wieder auslassen. "Den Giro werde ich definitiv nicht fahren", erklärt der Tiroler. "Die Tour ist der Traum und das Ziel." Der 30-jährige RadioShack-Profi will sich für einen Start bei der Frankreich-Rundfahrt empfehlen. Chancen dazu bekommt er bei den Ardennen-Klassikern Amstel Gold Race (14. April), Fleche Wallonne (17. April) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (21. April).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen